Kinesiologie-Ausbildung / Tierkinesiologie-Ausbildung

Kinesiologie- und Tierkinesiologie-Ausbildung

Diese Kinesiologie-Ausbildung beinhaltet sowohl die Kinesiologie für Menschen als auch die Kinesiologie für Tiere (Tierkinesiologie).

Die gesamte Kinesiologie-Ausbildung ist so aufgebaut, dass alle Inhalte intensiv selbst erfahren und geübt werden können. Der Workshop-Charakter der Ausbildungstage ermöglicht vielfältigste Eigenerfahrungen mit der Kinesiologie und den in der Praxis häufig auftauchenden Besonderheiten. Diese Erfahrungen können die TeilnehmerInnen nutzen, um bei der kinesiologischen Arbeit immer tiefer einzusteigen und immer sicherer zu werden. Die Sicherheit und das Vertrauen in die eigene kinesiologische Arbeit ermöglichen einen leichten Zugang, diese Arbeit auch mit anderen Menschen und Tieren durchzuführen.

Bei der tierkinesiologischen Arbeit für Tiere und den in der Tierkinesiologie üblichen Surrogat-Balancen sind einige Besonderheiten zu beachten, die sich von kinesiologischen Balancen für Menschen unterscheiden.
Da auch in der Tierkinesiologie der Muskeltest am Menschen durchgeführt wird und zu (fast) jedem Tier ein Mensch gehört, erlernen und üben die TeilnehmerInnen zunächst die kinesiologische Arbeit mit und für Menschen, bevor wir uns dann den Surrogat-Balancen für Tiere zuwenden.

Die Kinesiologie-Ausbildung vermittelt eine Form der Kinesiologie für Menschen und Tiere, die ausdrücklich als eine offene integrative Methode verstanden wird, in die verschiedenste andere Methoden achtsam eingebunden sind.

Es ist ausdrücklich erwünschtes Ziel, dass die Teilnehmer neben den kinesiologischen Techniken auch ihre individuellen Kenntnisse, Gaben und Fähigkeiten in die kinesiologische Arbeit mit Klienten integrieren.

Weitere Informationen zur Ausbildung Kinesiologie/Tierkinesiologie finden Sie auf meiner Homepage www.anja-trude.de.